Nutze unsere einfache und vor allem superschnelle Suche, um das richtige Solarprodukt für Dein Projekt zu finden. Die Suchergebnisse werden als "Instant-Search" angezeigt. Das spart Zeit und macht die Suche sehr komfortabel.

Anzeige

Neben dem Suchfeld befindet sich ein Icon, mit dem Du die Ansicht der einzelnen Angebote verkleinern kannst. In der "kompakten" Ansicht werden deutlich mehr Angebote im sichtbaren Fenster angezeigt, so dass Du eine bessere Vergleichbarkeit hast.

Suchfeld

Das Suchfeld ist in der Regel der einfachste Weg, um die gesuchten Produkte zu finden. Du kannst in allen Produktgruppen nach Hersteller und/oder Produktname suchen.

Filteroptionen

Nutze die Filteroptionen, um Deine Suchergebnisse weiter einzugrenzen. Die Filteroptionen variieren je nach Produktgruppe. Über die Schaltfläche "Zurücksetzen" kannst Du die gewählten Filter schnell wieder entfernen.

Tipp

Verwende das Feld "Menge" als Filter. In der Marktplatzübersicht siehst Du dann bereits den mengenspezifischen Preis (zzgl. MwSt.). Das erspart Dir unter Umständen das Öffnen und mühsame Vergleichen der einzelnen Angebote und der dazugehörigen Mengen.

Das richtige Produkt

Wir als Marktplatz arbeiten unabhängig von Anbietern und haben keine kommerziellen Gründe, ein Produkt gegenüber einem anderen zu empfehlen. Deshalb möchten wir uns auch irgendwie "unabhängig" nennen. Wir sind nun seit fast einem Jahrzehnt in der Solarbranche tätig und oft fragen Kunden nach dem "richtigen" Produkt.

Was ist also das richtige Produkt?

Meiner Meinung nach gibt es nicht das eine Produkt, das am besten passt. Es gibt immer verschiedene Kriterien, die berücksichtigt werden müssen. Zur Vereinfachung möchte ich es auf die LCOE (Levelized Cost of Electricity / Stromgestehungskosten) über die Zeit und das Risikoprofil des Investors herunterbrechen.

Die Stromgestehungskosten sind der wichtigste Faktor für die Bestimmung der Rendite einer Investition. Oft machen Investoren den Fehler und vergleichen nur die Gesamtinstallationskosten eines Systems, aber was sie wirklich betrachten müssen, sind die durchschnittlichen Kosten der Energieproduktion über die Lebensdauer des Systems.

Du hast vielleicht ein Angebot für ein Modul des Typs A für 100.000 EUR und ein Angebot für Typ B für 110.000 EUR angenommen. Produkt B hat hierbei eine bessere technische Spezifikationen (z. B. einen günstigeren Temperaturkoeffizienten, eine geringere Anfälligkeit für LID und ein höheres Leistungsverhältnis). Hier wäre es eventuell besser, 10 % mehr für Dein Module auszugeben. Die Stromgestehungskosten sind deshalb so wichtig, weil sie die Lebensdauer der Solaranlage in die Berechnung einbeziehen. Wie wir alle wissen, wird ein Solarmodul in 10 Jahren nicht mehr die gleiche Leistung erbringen wie heute. Was passiert also, wenn die Leistung von Produkt A nach 10 Jahren um 10 % sinkt, während die Leistung von Produkt B nur um 5 % sinkt? Ich denke, Du hast das Bild verstanden. Wir können jedoch nicht sagen, dass ein höherer Preis immer zu einer besseren Leistung und/oder niedrigeren Stromgestehungskosten führt. Allerdings gibt es einige Korrelationen, insbesondere wenn man sich die Tier-2-Hersteller und einige ihrer so genannten "Schnäppchen" ansieht.

Risikoprofile

Der andere Punkt, auf den ich kurz eingehen möchte, ist das Risikoprofil. Ein höheres Risiko sollte immer eine höhere Rendite nach sich ziehen. Das ist es, was Du als Anleger verstehen musst. Wenn Du risikofreudig bist, solltest Du vielleicht auf eine sehr neue Technologie oder einen Hersteller setzen, der seine Produkte unter dem "normalen" Marktpreis anbietet. Wenn Du eher auf der Seite der Risikovermeidung stehst, solltest Du dich lieber an Technologien halten, die nachweislich hervorragend funktionieren und an Hersteller, die in Bezug auf Preis und Qualität zu den Marktführern gehören. Das Verhältnis zwischen Preis und Qualität ist schwer zu messen. Allerdings würde ich persönlich einem Unternehmen, das Millionen in Forschung und Entwicklung investiert, mehr vertrauen als einem Unternehmen, das kein einziges Patent besitzt und über keinerlei Fachwissen auf diesem Gebiet verfügt!

Bitte habe Verständnis dafür, dass wir nicht behaupten werden, dass Hersteller A besser ist als Hersteller B oder dass Technologie Z schlechter ist als Technologie Y. Wenn Du an unserer Meinung interessiert bist, ruf uns einfach an.

War diese Antwort hilfreich für dich?